Freitag, 25. April 2008

"In a hole in the ground ...

... there lived a hobbit."

Unter anderem weil es dafür einwandfreie Seiten wie TheOneRing.net gibt und ich auch prinzipiell einem gewissen Fanhype eher skeptisch gegenüberstehe, sind derlei Meldungen zwar nicht Sinn & Zweck dieses Blogs, aber die Nachricht hier ist mir eine Ausnahme wert:

Seit gestern ist es offiziellThe Hobbit (Veröffentlichung 2011) und ein Nachfolgefilm (2012) werden (wie schon die "The Lord Of The Rings"-Trilogie) aufeinanderfolgend verfilmt, und zwar vom mexikanischen "Horrorfantasy"-Meister Guillermo del Toro und dem Team um Ring-Guru Peter Jackson, der als ausführender Produzent (auch) die kreativen Fäden mit in der Hand halten wird.

Wer mehr wissen möchte, dem sei TORn bzw. dort speziell dieses Interview wärmstens empfohlen, in dem GdT einige sehr interessante Fakten & Details zum Besten gibt.

Peter Jackson & Guillermo del Toro

Der Zufall wollte es, dass genau heute auch meine Hobbit-Bestellung aus den USA eintraf. Wie sagte einst Boromir: "Today, life is good."

Nachtrag — 29. April 2008: Da das Thema gerade noch heiß ist ... MTV.com hat seit gestern auch ein aufschlussreiches Interview mit del Toro online.